museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Industrie- und Filmmuseum Wolfen Magnetband [M 0925/99]

ORWO Magnetband Typ 131 LH 270m

ORWO Magnetband Typ 131 LH 270m (Industrie- und Filmmuseum Wolfen CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Industrie- und Filmmuseum Wolfen (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die farbig bedruckte Pappschiebeschachtel ist versiegelt und ungeöffnet, allerdings leer. Es handelt sich daher sehr wahrscheinlich um ein Werbe- oder Messemuster. Sie enthält eigentlich Magnetband Dreifachpielband vom Typ 131 LH in der Länge von 270 Metern. Das Band ist 6,3 mm breit und 18 µm stark und hat eine Polyester (PETP) Unterlage mit niedrigem Grundrauschen, maximale Wiedergabespannung (LH), maximale Höhenwiedergabe und hohe Aussteuerbarkeit über den gesamten Frequenzbereich. Es ist für die Anwendung im Amateurbereich für hohe Qualitätsansprüche bei hoher Spieldauer und geringem Spulendurchmesser gedacht. Die Verpackung enthält die für DDR Produkte typischen Angaben zur ELN (Erzeugnis- und Leistungsnomenklatur) hier 14948120 und TGL (Technische Normen, Gütevorschriften und Lieferbedingungen) hier: 15552.

Material/Technik

Pappe

Maße

100 x 100 x 20 mm (LxHxB)

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: VEB Filmfabrik Wolfen
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Industrie- und Filmmuseum Wolfen

Objekt aus: Industrie- und Filmmuseum Wolfen

In dem heutigen Museumsgebäude wurde Fotografie- und Filmgeschichte geschrieben: Die Aktiengesellschaft für Anilinfabrikation (AGFA), seit 1873 ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.