museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld Ansichtskarten [5484]

Ansichtskarte Bitterfeld - Kriegerdenkmal 1870/71

Ansichtskarte Bitterfelder Kriegerdenkmal (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Die SW Ansichtskarte in Sepia-Ton mit Büttenrand trägt die Bildunterschrift: Bitterfeld - Kriegerdenkmal. Auf der Rücksteite links unten 8018 8049 V 95, als Angaben des Verlags, dazu ein blauer Gummistempel des Kreismuseums.
Das Bitterfelder Kriegerdenkmal in Erinnerung an den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 wurde am 4. September 1881 eingeweiht. Errichtet wurde es von den Greppiner Werken nach einer Skizze des Regierungsbaumeisters Stephany. Die eigens für das Denkmal gefertigten Ornamente und Terrakotten, die Füllungen an den Umfassungswänden, die Helme, das Adler-Kapitell und die Trophäe wurden in Greppin entworfen und vom Bildhauer Oskar Reichhelm modelliert. Es befand sich an der Ecke der heutigen Walther-Rathenau-Str. Ecke Binnengärtenstr. und wurde im November 1964 abgerissen. Auf dem Platz des ehemaligen Denkmals befindet sich heute ein Café.

Material / Technique

Karton

Measurements ...

140 x 90 mm

Image taken ...
... when [about]
... where

Relation to persons or bodies ...

Relation to places ...

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

Image taken
Bitterfeld
12.32777851.626389db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Relationship to location]
Kriegerdenkmal 1870/71 (Bitterfeld)
12.32664651.623643db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2017/04/07]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.