museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Händel-Haus Halle Bilder- und Graphiksammlung [BS-III 56]

Porträt Samuel Arnold

Porträt Samuel Arnold (Stiftung Händel-Haus Halle CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)

Description

George Dance, einer der bekannten Londoner Architekten und Stadtplaner seiner Zeit, versuchte sich ab 1793 auch sehr erfolgreich auf dem Gebiet der Porträtstudie und fertigte wohl von fast allen bedeutenden Persönlichkeiten der englischen Gesellschaft Zeichnungen an, die diese im Profil zeigen. 1795 zeichnete er den Organisten und Komponisten Samuel Arnold. Wir sehen ihn in der modischen Zopffrisur der neunziger Jahre, vermutlich gekleidet in einen Mantel mit doppeltem und breitem Kragen. Die Rückenlehne eines Stuhls ist angedeutet.
Für Dances Porträtsammlung interessierte sich nach 1808 der Graphiker und Maler William Daniell, der sich bisher vor allem auf dem Gebiet der Darstellung indischer und fernöstlicher Landschaften einen Namen gemacht hatte. Indem er in den Folgejahren über siebzig Porträtzeichnungen von Dance in Kupferstich-Ausführung reproduzierte, verhalf er diesen zu einer weiten Verbreitung. Als er nach Dances Vorlage den Crayonstich mit dem Arnold-Porträt anfertigte, lebte der Abgebildete bereits fast zehn Jahre nicht mehr.
Samuel Arnold, anfangs ausschließlich Musikdirektor des Haymarket Theatres und daher auch Komponist unzähliger Bühnenwerke, hatte sich als langjähriger Organist und Komponist der Königlichen Kapelle (seit 1783), als Direktor der Academy of Ancient Music (seit 1789) und zuletzt auch noch als Organist an der Westminster Abbey bei der Londoner Bevölkerung über seinen Tod hinaus allgemeine Anerkennung erworben. Besonders verdienstvoll ist sein Versuch einer ersten Händel-Gesamtausgabe, die freilich unvollendet blieb, aber so schon früh für Interessenten wenigstens teilweise den Zugriff auf Notenmaterial und die Wiederaufführung Händelscher Werke ermöglichte.
Die Unterschrift lautet: Samuel Arnold. Mus. D.
Der Stich ist signiert (links:) Geo. Dance delt. Jany. 25. 1795. (Mitte:) Published by Willm. Daniell No. 9 Cleveland Street, Fitzroy Square. London July 1. 1812. (rechts:) Wm. Daniell Fecit.

Measurements ...

H 27,0 cm, B 20,0 cm

Creation of reference ...
... who:
... when
... where
Was imaged ...
... who:
Printing plate produced ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Literature ...

Tags

 /> </a><a href=

Creation of reference Creation of reference
1795
Printing plate produced Printing plate produced
1812
1794 1814

[Last update: 2016/12/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.