museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Schuhe [V 192 a.b. D]

Herren-Reitstiefeletten, um 1910, Paar

1 Paar Männerschuhe mit Sporen, 1. Hälfte 20. Jahrhundert (Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg (CC BY-NC-SA)

Description

Schwarzes Leder. Im Schaftleder beidseitig eine große Zwickelöffnung ausgeschnitten; in diese ist ein gleichfarbiges, mit Gummifäden durchzogenes Elastikband eingesetzt. Sie regulieren den Schaftumfang. Zwei Zugschlaufen aus schwarzem Baumwollrips dienen als praktische Anziehhilfe. Auf der Zugschlaufe am Innenschaft des Vorderteils ist der Namenszug des Schuhmachers "Heinrich Stoffer, Hofschuhmacher, Hannover" eingestickt. Seitlich am Absatz mit je einem Nagel befestigter Sporn mit Rädchen. - "Ein Sporn ist ein am Reitstiefel befestigtes gebogenes Metallstück mit Dorn oder Rädchen, der beim Reiten eingesetzt wird, um die Schenkelhilfen zu unterstützen. Der Sporn kann dabei auf zwei verschiedene Arten benutzt werden: Einerseits ist mit dem Sporn eine sehr viel präzisere Signalgebung möglich als mit dem großflächigen und daher eher diffusen Schenkeldruck. Bei dieser Anwendungsart dient er also der Verfeinerung des Reitens. Andererseits kann der Sporn bei einer Widersetzlichkeit des Pferdes aber auch als Zwangsmittel eingesetzt werden". - (Wikipedia)

Material/Technique

Leder, Metall; genäht

Measurements

L.: 28,4 cm; Absatz: 4,5 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.