museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Industrie- und Filmmuseum Wolfen Filmkameras [KK 04/03]

Ernemann Aufnahmekino Modell A

Ernemann Aufnahmekino Modell A (Industrie- und Filmmuseum Wolfen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Industrie- und Filmmuseum Wolfen (CC BY-NC-SA)

Description

Vorliegendes Gerät ist eine Aufnahmekamera der Heinrich Ernemann AG, Dresden für das 35mm Format. Sie besteht aus Eichenholz und ist mit Messingbeschlägen versehen und gehört zur Serie Aufnahmekino Modell A, die zwischen 1908 und ca. 1920 gefertigt wurde. Im Inneren befinden sich zwei Holzkassetten für eine Filmlänge bis zu 60 m, d.h. eine Aufnahmezeit von ca. 2 Minuten. Ein mechanisches Zählwerk zeigt die Meter bereits belichteten Films an. Das Objektiv ist ein Gauss-Tachar 2/50 mm Astro Berlin Nr. 50643. Die Fokussierung erfolgt mittels Schneckengang. Die Kamera wird von Hand durch eine Kurbel angetrieben und besitzt einen umlaufenden Verschluss mit einer von 0 - 125 einstellbaren Sektorenblende. Die Gerätenummer 940101 befindet sich hinter der Frontklappe, dort ist auch ein Inventuraufkleber des Stadtmuseums Bitterfeld zu sehen. Für den Transport ist an der Oberseite ein Lederband angebracht, an der Unterseite befindet sich ein Stativgewinde.

Material/Technique

Holz, Metall

Measurements

330 x 310 x 238 mm (HxTxB)

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Industrie- und Filmmuseum Wolfen

In dem heutigen Museumsgebäude wurde Fotografie- und Filmgeschichte geschrieben: Die Aktiengesellschaft für Anilinfabrikation (AGFA), seit 1873 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.