museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Haus der Geschichte Wittenberg Fotosammlung [5155]

Landwirtschaftliche Ausstellung im Kreiskulturhaus Maxim Gorki

Landwirtschaftliche Ausstellung im Kreiskulturhaus Maxim Gorki (Haus der Geschichte Wittenberg RR-F)
Herkunft/Rechte: Haus der Geschichte Wittenberg (RR-F)

Beschreibung

Landwirtschaftliche Ausstellung im Kreiskulturhaus Maxim Gorki. Hier ein Blick auf den Stand der "Landwirtschaftlichen Genossenschaft für den Kreis Wittenberg e. GmbH". Zu sehen sind Hinweisschilder wie links i. B. "Pflanzenschutzmittel für Getreide, Obst, Gemüse und Kartoffeln", daneben "Hilfe tut Not", "... der Schädlingsbekämpfung, "Unser Bodenuntersuchungsdienst", davor die jeweilige Produktpalette. Vorgegebenes Ziel war, die Agrarproduktion zu maximieren, um zum einen die Bevölkerung zu versorgen, andererseits die Reparationsleistungen zu erbringen. Dabei spielte gerade die Schädlingsbekämpfung und die Bodenanalyse eine wichtige Rolle. Denn die Landwirtschaft war sehr kleinteilig, auch übte der Staat DDR (noch) keinen repressiven Druck auf die Einzelbauern zur Bildung von landwirtscftlichen Produktionsgenossenschaften (LPG) aus. Die Bodenreform war ja erst 3, 4 Jahre her.

Material/Technik

Papier / Fotografie

Maße

H:8,00 cm x B:12,7 cm

Aufgenommen ...
... wann
... wo

Bezug zu Zeiten

Schlagworte

[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1949 - 1990
Aufgenommen Aufgenommen
1950
1948 1992

Objekt aus: Haus der Geschichte Wittenberg

Die Sammlung des Hauses der Geschichte wurde durch die Projektgemeinschaft Frauen, Landwirtschaft, Umwelt & Gesellschaft (PFLUG e.V.) begründet, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.