museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Kunstsammlung [A 228]

Gleims Freundschaften

Gleims Freundschaften (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Das Halberstädter Glasmalereiatelier Losert legt im Motivischen und in der Formensprache eine gewisse Universalität an den Tag. Charakteristisch für die ‚Marke Losert‘ ist das Spiel mit Lichtbrechung und mit Durchsichtigkeit durch die Einbettung von Glassteinen und Linsen. Die Farbwirkung der Glaskunstwerke ist niemals schreiend, obwohl die Farbzusammenstellung bisweilen furios ist. So ist etwa in dem Tryptichon „Gleims Freundschaften“, das 2014 für eine Ausstellung im Gleimhaus entstanden ist, eine bemerkenswert breite Palette an feinen Farbabstufungen wie auch an starken Kontrasten enthalten. Insgesamt ist das Kolorit der Arbeiten des Ateliers ausgesprochen optimistisch, doch finden sich auch eher kontemplative Studien in Monochromie. Vielleicht ist hier die Tatsache wirksam, dass zwei Künstlerpersönlichkeiten am Werk sind.
Das Bleinetz hält nicht nur die einzelnen Gläser der verschiedenen Farben zusammen, sondern hat bei den Loserts immer eine elementare kompositionelle Funktion. Häufig ist es auf das gesamte Bildformat bezogen und nicht selten sogar selbst Bedeutungsträger. Es kann Heiligenschein sein, Sonnenstrahlen, Wellen, Wolken oder auch freundschaftliche Bande bezeichnen.
Die Formensprache spielt in einem Kontinuum zwischen Gegenständlichkeit und freier Ornamentik. Dabei ist Ungegenständlichkeit in der Formensprache nicht gleichbedeutend mit freier Ornamentik, sondern häufig auch Bearbeitung komplexer menschheitlicher und kultureller Themenstellungen: Beispielsweise die Darstellung des Lebenswegs für eine Trauerhalle, des Umlaufs des Geldes für die Schalterhalle einer Bank. In der Komposition von „Gleims Freundschaften“ mit Zentrum und Peripherie, mit den sich mannigfaltig umfassenden, durchdringenden, verflechtenden Formen mit mehreren Gravitationszentren ist das zwischenmenschliche und mitmenschliche Prinzip von Gleims Freundschaften prägnant formuliert.

Material / Technique

Mosaikverglasung mit Glassteinen

Measurements ...

142 x 210 cm

Created ...
... who:
... when
... where
Created ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

Created Created
2014
Created Created
2014
2013 2016

[Last update: 2018/01/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.