museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Grafiksammlung [Ca 9983]

Felsabsturz am Hoppelberg bei Langenstein

Felsabsturz am Hoppelberg bei Langenstein (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-ND)

Description

Der Hoppelberg ist ein bewaldeter Höhenzug über Langenstein, etwa auf halbem Wege zwischen Halberstadt und Blankenburg. Markante Felsformationen sind ein charakteristischer Bestandteil der Ikonografie des Harz von deren Anfängen im Werk von Pascha Johann Friedrich Weitsch an das gesamte 19. Jahrhundert hindurch, und so auch die Felsabbrüche, zu denen es immer wieder kommt. Zur Zeit der Entstehung der Zeichnung gehörte das Land der so schönen wie schöngeistigen Maria Antonia von Branconi, der einstigen Mätresse des Braunschweiger Herzogs Karl Wilhelm Ferdinand, Gutsherrin von Langenstein.
Unweigerlich stellt man sich vor, wie Weitsch mit seinem Skizzenbuch vom Regenstein bei Blankenburg, einem seiner meistgezeichneten Motive, über Langenstein nach Halberstadt gewandert und dort bei Gleim eingekehrt ist.

Material / Technique

Graphit und Sepia auf Papier

Measurements ...

23,5 x 36,1 cm

Relation to places ...

Literature ...

Tags

Drawn
Langenstein (Halberstadt)
10.98689174652151.855373382568db_images_gestaltung/generalsvg/Event-19.svg0.0619
[Relationship to location]
Harz
11.04949951171951.614604949951db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Hoppelberg
11.0479774475151.823593139648db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2018/01/23]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.