museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld VD | Allgemein VF | Militaria [VD 1158]

Brieföffner aus Grantsplitter

Brieföffner aus Grantsplitter (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Brieföffner aus Stahl. Die Klinge ist geschliffen und beidseitig gleich spitz zulaufend. Vorderseitig befindt sich auf der Klinge die Gravur "Cirey 1916" und auf dem Hals der Klinge das "Eiserne Kreuz". Rückseitig wurden die Initalien "M. R." graviert. Das Heft bzw. der Handgriff ist aus einem gesprengtem scharfkantigen Granatsplitter. Der Originalgranatsplitter wurde vermutlich nach einem Kampf zwischen deutschen und französischen Truppen unweit der französischen Ortschaft Cirey-sur-Blaise während des 1. Weltkrieges als Souvenir mitgenommen. Er fand nach seiner Bearbeitung die Verwendung als Brieföffner und Kriegserinnerungsstück. Der Splitter hat eine Gesamtlänger von 18 cm und eine maximale Breite von 3,5 cm. Die Klinge misst 8,5 cm.

Material / Technique

Stahl

Measurements ...

geschliffen

Created ...
... when
... where

Relation to places ...

Relation to time ...

Tags

Created
Nordfrankreich (Region)
4.216650962829649.55366897583db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Cirey-sur-Blaise
4.940555572509848.332221984863db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Created Created
1916 - 1918
[Relation to time] [Relation to time]
1916
1915 1920

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: 2019/04/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.