museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss Rissarchiv [001384]

Handzeichnung nach den Katasterkarten von dem Wipperufer oberhalb des Amtsteiches.

Handzeichnung nach den Katasterkarten von dem Wipperufer oberhalb des Amtsteiches. (Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss (CC BY-NC-SA)

Description

Farbig kolorierte Diazotypie einer Handzeichnung des Landvermessers Dahlmann vom 18.11.1921 nach Katasterkarten des Mansfelder Gebirgskreises vom Wipperufer oberhalb des Amtsteiches in der Gemarkung Gräfenstuhl im Maßstab 1:1500. Dargestellt ist das Gebiet Gräfenstuhl mit der Wipper, der Bahnstrecke von Wippra nach Mansfeld sowie den anliegenden Flächen und Straßen. Bezeichnet sind die Wipper, das Wehr, die angrenzenden Gemarkungen Biesenrode und Vatterode sowie die Flurstücke mit den Namen der Eigentümer.

Material / Technique

Papier * kopiert (Diazotypie)

Measurements ...

Höhe 330 mm, Breite 230 mm

Relation to persons or bodies ...

Relation to places ...

Tags

Created
Lutherstadt Eisleben
11.55000019073551.516666412354db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Talbach (Wipper)
11.46416664123551.603057861328db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss

Die Geschichte des Mansfelder Landes ist eng verbunden mit dem jahrhundertelangen Kupferschieferbergbau, der Kupferverhüttung und der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.