museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Schuhe [VI 3013 a.b. D]

Bowlingschuhe

Bowlingschuhe (Museum Weißenfels CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)

Description

Ein Paar knöchelhohe Schnürhalbschuhe. Das Obermaterial ist weiches, weißes Leder. Die Schuhe sind schmal geschnitten und haben eine abgerundete Spitze. Die Ösenauflage (Schnürleiste) und der Hinterriemen sind aus blauem Leder. Als dekorative Elemente befinden sich auf dem Schaft weiße, sichtbare Nähte.
Auf dem Rist befindet sich die Schnürung mit weißen Baumwollschürsenkeln und fünf einfach gestanzten Löchern. Dahinter ist eine weiße, gepolsterte Lederlasche angenäht.
Die Schuhe sind nicht gefüttert und haben eine Lederbrandsohle und eine darüber liegende Decksohle. Der Schaft und die Brandsohle sind an eine braune Laufsohle geklebt. Diese besteht aus Chromleder mit abgezogenem Narben, um ein Rutschen während des Bowlings zu verhindern. Darüber hinaus besitzt sie einen profilierten Poro-Absatz. Auf der Unterseite ist die Größenangabe eingestanzt. Die Schuhe wurden nicht getragen und stammen laut Vorbesitzer aus dem Palast der Republik. Der Palast der Republik in der DDR war eines der größten und modernsten kulturellen Mehrzweckgebäude seiner Art in Europa. Neben gastronomischen Einrichtungen beherbergte das Gebäude einen großen Mehrzwecksaal, ein Theater, eine Bowlingbahn mit Bar, eine Jugenddisko und das Parlamentsgebäude der Volkskammer der DDR.

Material / Technique

Leder, Textil, Porokrepp / geklebt, gegärbt, genäht

Measurements ...

Gr.: 39; H.: 7,8 cm

Created ...
... when
... where

Tags

[Last update: 2019/02/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.