museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld Bibliothek Fotothek [IX 1262]

S/W Fotografie Bobbau, IG-Arbeiterwohnsiedlung

S/W Fotografie Bobbau, IG-Arbeiterwohnsiedlung (Kreismuseum Bitterfeld RR-F)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (RR-F)

Description

Schwarz/Weiß Fotografie mit Bildmotiv: Bobbau, ein Beispiel für ein Wohnunhaus der Mitte der 1930er Jahre angelegte Arbeiterwohnsiedlung der IG Farbenindustrie. Blick über den geschmückten Garten zu dem modernen Wohnhausn der Arbeiterfamilien. Im Garten einige Kinder, am Rande der Terrasse die Mutter.
Den Bau veranlasste Gustav Pistor, der damalige Leiter der IG Farbenindustrie AG Bitterfeld-Wolfen. Ungefähr 1000 Einzelhäuser für je eine Familie, enthaltend eine Wohnküche und drei bis vier Zimmer, dazu Stallung mit Zubehör und großer Garten wurden seinerzeit errichtet. Es wurde Wert darauf gelegt, dass die Häuser nicht eins wie das andere aussahen. In den Bestrebungen der IG Farbenindustrie unterstützte der Architekt Schaefer aus Hoyrotsberga das Unternehmen. Für Schmuck an den Häusern sorgten die Jugendwerstätten der IG und die Schlosserlehrlingswerkstatt.
Der Papierabzug ist in der Größe 17 x 12,2 cm.

Material / Technique

Papierabzug

Measurements ...

17 x 12,2 cm

Image taken ...
... when [about]
... where

Relation to persons or bodies ...

Relation to time ...

Part of ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
1933 - 1937
Image taken Image taken
1934 - 1937
1932 1939

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: -0001/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.