museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Kunst Anfang des 20. Jahrhunderts (1900-1918) [M/FMa/1914/1]

Schöpfungsgeschichte II

Schöpfungsgeschichte II (Stiftung Christliche Kunst Wittenberg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Christliche Kunst Wittenberg / Foto-Studio Kirsch, Wittenberg (CC BY-NC-SA)

Description

Farbholzschnitt von Franz Marc (1880-1916) aus dem Jahr 1914.
Farbholzschnitt in den Farben schwarz, weiß sowie grün und gelb. Aus abstrakten, organischen Formen wie Kreisen oder Wellen entstehen Tiere, wie Schlangen, Rinder oder Fische und Pflanzen. Der Holzschnitt ist relativ dunkel gehalten und mit gelben und grünen Farbakzenten überdruckt.
Franz Marc beteiligte sich um 1914 an einem, nicht vollendeten, Projekt zur Illustration der Bibel mit moderner Grafik. Er wählt als Thema "Die Schöpfung" und schuf vier Holzschnitte: "Die Geburt der Pferde", "Die Geburt der Wölfe" sowie die "Schöpfungsgeschichte I" und die "Schöpfungsgeschichte II". Im Sammlungsbestand der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg befindet sich nur dieses Blatt der "Schöfungsgeschichte II".
Signiert vom Drucker Fritz Voigt unten links mit "gedr. F.Voigt".

Material/Technique

Farbholzschnitt auf Japanpapier

Measurements ...

Bild: 23,5 x 20,0 cm, Blatt: 28,3 x 23,0 cm

Created ...
... Who:
... When
Printed ...
... Who:

Literature ...

Key words

Object from: Stiftung Christliche Kunst Wittenberg

Beheimatet im Schloss der Lutherstadt Wittenberg, zeigt die Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Originalgraphiken ihrer hochkarätigen Sammlung mit ...

Contact the institution

[Last update: 2019/05/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.