museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld VD | Allgemein [VD 1429]

Doppel-Punktroller

Doppel-Punktroller (Kreismuseum Bitterfeld RR-F)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (RR-F)

Description

Punktroller bzw. Massagegerät für die Handbedienung. Außen jeweils ein lila lackierter Holzgriff von 11,5 cm Länge. Auf den Außenseiten der Griffe befindet sich ein kreisrunder aufgenagelter Messingknopf mit Bildmotiv und dreizeiliger Prägung "Punktroller | Schutzmarke | Punkt auf der Stirn". An den inneren Enden der Griffe sind aufgenietete Metallbuchsen. Dazwischen laufen vier rotbraune (Kautschuk-)Gummirollen, je 4,5 cm breit, mit Saugnäpfen. Auf den Gummirollen befindet sich jeweils der Hinweis "DOPPEL-PUNKT-ROLLER 5 D.R.P. angm. 154" [DRP = Deutsches Reichspatent; angm. = angemeldet] in erhabenen Lettern. Der Rolle hat eine Gesamtlänge von 45 cm.

Hersteller dieses Körperpflegegeräts war die Firma L. M. Baginski, Fabrik orthopädischer Apparate G.m.b.H., aus Berlin. Dieser versprach dem Anwender Fett an den nicht gewünschten Stellen wegrollen zu können. Gleichzeitig soll der Muskelaufbau angeregt werden.

Material / Technique

Plaste, Gummi | lackiert

Measurements ...

Gesamtlänge: 45 cm

Tags

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: 2019/04/28]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.