museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Dauerleihgabe Nachlass Einar Schleef Dauerleihgabe Nachlass Einar Schleef - Arbeiten auf Papier [MOSZ1072]

Ohne Titel [Lothar T. - Ganzfigur auf Boden sitzend, Akt]

ohne Titel [Lothar T. - Ganzfigur auf Boden sitzend, Akt] (VG Bild-Kunst Bonn 2019 RR-F)
Herkunft/Rechte: VG Bild-Kunst Bonn 2019 / Falk Wenzel, Halle (Saale) (RR-F)

Beschreibung

Das Blatt stammt aus der vom Künstler angelegten Mappe "Lothar Trolle". Diese versammelt 11 Porträtstudien des mit Einar Schleef langjährig befreundeten Schriftstellers und Künstlerkollegen. Sämtliche Arbeiten entstanden vermutlich Anfang der 1970er Jahre. Trolle und Schleef lernten sich bereits als Abiturienten in Sangerhausen kennen. Beide studierten später in Berlin und hielten bis zum Weggang Einar Schleefs aus der DDR Kontakt. In den 1990er Jahren arbeiteten beide zeitgleich am Berliner Ensemble, Lothar Trolle als Hausautor und Einar Schleef als Regisseur. Im Jahr 2000 oblag es Einar Schleef am Deutschen Theater Trolles Stück "Novemberrevolution" zur Uraufführung zu bringen. Dieser erarbeitete jedoch eine eigene Fassung der Thematik, die er schließlich unter dem Titel "Verratenes Volk" inszenierte.

Material/Technik

Bleistift auf Zeichenkarton

Maße

Blattmaß: 297 x 210 mm

Gezeichnet ...
... wer:
... wann
... wo

Schlagworte

Objekt aus: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 25.08.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.