museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Harzmuseum Wernigerode Malerei [K 3131]

Stillleben mit Veilchen

Stillleben mit Veilchen (Harzmuseum Wernigerode CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Harzmuseum Wernigerode / Norbert Perner (CC BY-NC-SA)

Description

Ein Bund dunkelvioletter Veilchen steht in einer kugeligen Glasvase auf der dunkelbraunen Holzplatte eines Tischs oder Wandregals neben einer kleinen glänzenden, goldfarbenen Schale. Davor liegen einige Veilchenblüten auf der Tischplatte und eine einzelne Blüte wurde auf einen aufgefalteten, handschriftlichen Brief gelegt. Den Hintergrund bildet eine helle Wand, deren Tapete einzelne rosafarbene Rosen trägt. Links oben ist die Ecke eines gerahmten Gemäldes zu sehen. Rechts oben befindet sich die Signatur von Walter Gemm und die Jahreszahl 53.
Das Veilchen ist nicht nur eine beliebte Duftpflanze, sondern kann auch als Symbol für Jungfräulichkeit, Bescheidenheit, Hoffnung, Treue und Liebe verstanden werden. Im Zusammenhang mit dem Brief - vielleicht einem Liebesbrief - könnten die Veilchen auch eine anstehende Heirat ankündigen oder um Geduld bitten. Der lateinische Name des Veilchens lautet Viola und kann auch auf eine Frau mit diesem namen hinweisen.
Walter Gemm hat die Blüten sehr individuell und mit vielfach variierenden Farbnuancen dargestellt. Das Glas der Blumenvase und das Wasser darin reflektierten das Licht und geben dem Bild trotz der sonst matten Farbgebung helle Akzente.

Material/Technique

Öl auf Holzplatte / Malerei

Measurements

Höhe: 25,5 cm, Breite: 18,6 cm

Painted ...
... Who:
... When

Keywords

Object from: Harzmuseum Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode, es befindet sich hinter dem berühmten Rathaus, gliedert sich in einen naturkundlichen und einen stadthistorischen ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/21]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.