museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Harzmuseum Wernigerode Malerei [K 3137]

Otto Illies im Wald, zeichnend

Otto Illies im Wald, zeichnend (Harzmuseum Wernigerode CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Harzmuseum Wernigerode (CC BY-NC-SA)

Description

In unwirklich leuchtenden, intensiven Farben ist eine Landschaft dargestellt. Im Vordergrund herrscht ein zwischen Ockergelb und Violett changierendes Braun mit leuchtend violetten Schatten und Reflexen. Den Hintergrund bildet ein grell hellgrün strahlender Himmel. Zwischen hohen, locker stehenden Fichtenstämmen bietet sich die Aussicht auf die Berghänge des Harzes in einem Gewebe aus undefinierbaren Farbflächen mit violetten Akzenten.
Auf dem Waldboden sitzt ein Mann zwischen dicken Findlingen. Er trägt kurze Hosen, Jacke und Hut und schaut ganz vertieft auf ein weißes Blatt Papier auf seinen angewinkelten Beinen. Dargestellt ist der Maler Otto Illies, wie er zeichnend im Wald sitzt. Inspiriert wurde das Gemälde von einem Foto im Gleimhaus Halberstadt.
Das Bild entstand 2018 im Rahmen des Heimatstipendiums des Landes Sachsen-Anhalt, in dem Christine Bergmann einen aktuellen Bezug zum Thema Heimat erarbeitete. Am Harzmuseum beschäftigte sie sich intensiv mit den Harzmalern des 20. Jahrhunderts. Zu diesen zählt auch der Maler Otto Illies, der 1881 in Japan geboren wurde, später in Hamburg aufwuchs, in München, Weimar und Berlin lebte und schließlich 1924 in Wernigerode seine Wahlheimat fand, wo er 1959 starb. Gewiss ein interessantes Beispiel, um dem Heimatbegriff auf die Spur zu kommen...

Material/Technique

Leimfarbe auf Leinwand

Measurements ...

95 x 120 cm

Relation to people ...

Relation to places ...

Literature ...

Key words

[Relationship to location]
Wernigerode
10.78527832031251.834999084473db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Harz
11.04949951171951.614604949951db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Harzmuseum Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode, es befindet sich hinter dem berühmten Rathaus, gliedert sich in einen naturkundlichen und einen stadthistorischen ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.