museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Gemälde und Grafiken [V 900 K5]

Gustav Adolph Denkmal bei Lützen

Gustav Adolph Denkmal bei Lützen (Museum Weißenfels CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels (CC BY-NC-SA)

Description

Farbige Lithografie, die wie ein Altar- oder Tabernakel gestaltet ist. Im Mittelpunkt steht das Gustav Adolph Denkmal mit Gedenkstein und Baldarin. Der Baldarin wurde von Karl Frierdrich Schinkel entworfen. Die Einweihung fand 1837 statt. Im linken Bild wird eine Verabschiedungsszene gezeigt, in der sich der schwedische König von seiner kleinen Tochter verabschiedet. Darunter die Zweckschrift " Gustav Adolph entschlossen Deutschland zu retten, nimmt Abschied von den Ständen und empfiehlt ihnen seine Tochter, am 20. Mai 1630". Im rechten Bild wird das Morgengebet vor der Schlacht bei Lützen in Szene gesetzt. Am unteren Bildrand wird der Tod Gustav Adolphs in der Schlacht dargestellt. Am oberen Bildrand ein gekröntes Portrait des schwedischen Königs.

Material/Technique

Papier / Steindruck

Measurements ...

Br.: 323 mm; H.: 424 mm

Printing plate produced ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people ...

Relation to places ...

Keywords

Printing plate produced
Leipzig
12.37475013732951.34033203125db_images_gestaltung/generalsvg/Event-12.svg0.0612
[Relationship to location]
Lützen
12.13333320617751.25db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.