museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Kunst der Nachkriegszeit (1945-1964) [S/PSi/1950/1]

Drei Frauen am Ostermorgen

Drei Frauen am Ostergrab (Bettina Sinkwitz Schau CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Bettina Sinkwitz Schau / Foto-Studio Kirsch, Wittenberg (CC BY-NC-SA)

Description

Holzschnitt von Paul Sinkwitz (1899-1981) aus dem Jahr 1950.

Links, etwas erhöht vor einem leeren, rechteckigen Steingrab ein Engel in langem Gewand und mit großen Flügeln. Er wendet sich nach rechts, seine rechte Hand ist im Segensgestus erhoben, die linke macht eine einladende Bewegung Richtung Grab.
Rechts daneben, etwas unter ihm, die drei Marien nach links - sie wenden sich dem Engel zu. Alle drei tragen einen Schleier und lange Gewänder. Die Erste hält eine hängende Lampe in ihrer linken Hand, die Rechte hält sie vor ihrer Brust. Sie schaut den Engel direkt an. Die Mittlere Maria hält ein eckiges Gefäß in beiden Händen vor ihrem Körper. Die dritte Maria hält ihre Hände im Gebet gefaltet vor der Brust.

Monogrammiert in der Platte unten rechts im Gewand der dritten Maria.

Werkverzeichnisnummer: 389

Material/Technique

Holzschnitt

Measurements

Blatt: 40,9 x 52 cm, Platte: 37,8 x 46 cm, Bild: 36,2 x 42 cm

Created ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Stiftung Christliche Kunst Wittenberg

Beheimatet im Schloss der Lutherstadt Wittenberg, zeigt die Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Originalgraphiken ihrer hochkarätigen Sammlung mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.