museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Damenschuhe Designerschuhe [VI 3200 a. - e. D]

Highheel-Damenstiefel, Modell "JIRAFA" (Giraffe) von MARIAN, Gr. 39, 2005 (Paar)

Highheel-Damenstiefel, Modell "JIRAFA" (Giraffe) von MARIAN, Gr. 39, 2005 (Paar) (Museum Weißenfels CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)

Description

Dieses extravagante Modell des spanischen Labels "MARIAN" setzt auf Harmonie und Kontrast zugleich: Hinsichtlich der Form korrespondiert die äußerst schmal gehaltene Spitze mit dem relativ hohen Schaft und dem Stilettoabsatz.
Spannung entsteht durch die außergewöhnliche Kombination von Stilelementen und Materialien einschließlich der Farbgebung:
Der dreiteilig geschnittene Schaft mit einer auf der Vorderseite von der Spitze bis zum oberen Rand durchgehenden Längsnaht ist aus Kalbsleder gearbeitet, wobei das kurz geschnittene gewachsene Haar in schuppenartigen Feldern stehen gelassen wurde, welche durch zwei bis sieben Millimeter breite, unregelmäßig geformte, haarlose Streifen getrennt werden. Dies assoziiert ein Giraffenmuster oder auch Krokodilschuppenbild, welches vor allem in letzterem Fall in eigenwilligem Kontrast zu Farbe und Material steht. Außergewöhnlich erscheint auch die Ausrichtung der einzelnen Teile, die überwiegend entgegen der Wuchsrichtung des Fells eingesetzt wurden.
Die schwarze, bis auf die Absatzfront geklebte Formsohle kontrastiert und harmoniert zugleich mit dem Schaft, indem das Haar mit einer leichten dunkleren Untertönung versehen wurde.
Der Verschluss erfolgt auf der Innenseite mit einem jeweils vom Schaftrand fast bis zur Sohle reichenden, roten Reißverschluss (Kunststoff, Textil, Metall), welcher innen mit einem Schutzstreifen aus schwarzem Kunstleder versehen ist, der auf das schwarze, leicht angerauhte Textilfutter (Kunstfaser) und das Innenabschlußteil aus schwarzem Kalbsleder aufgesteppt wurde.
Die zweiteilige, an der Ferse und im Gelenkbereich leicht gepolsterte Decksohle besteht aus schwarzem Ziegenleder und trägt den silberfarbenen Aufdruck des Labels.
Die im Bereich der Lauffläche durch schräg stehende, scharfe Rippen deutlich profilierte Laufsohle trägt im Gelenkbereich mehrere Prägungen: das Label "MARIAN", die Herkunftsbezeichnung "MADE IN SPAIN" und die Größenangabe "39", direkt hinter der Lauffläche die dreifach erscheinende Herstellerbezeichnung "PLAGINSA" für den gleichnamigen spanischen Produzenten u. a. von Schuhsohlen.
Auf dem rechten Schuh befindet sich im Gelenkbreich ein weißes Klebeetikett mit den Materialsymbolen, außerdem auf den Sohlen beider Schuhe unterschiedliche kleine Klebeetiketten mit dem Verkaufspreis "398,-" (Euro).

Zugehörig ist der originale, außen gelbliche und in Braun und teils Silber mit dem Label mehrfach bedruckte Stülpdeckelkarton (c), dazu ein zweiteiliges weißes Einschlagpapier (d-e) mit dem Markenaufdruck.
An einer der Seiten des Kartons befindet sich ein weißes Klebeetikett mit schwarzen Aufdrucken, darunter: "modelo 17604 horma 80847 JIRAFA BURDEOS", außerdem handschriftlichen Vermerken "Kuhfell" und "398,-" sowie einer Skizze des Modells.

Der Schuh ist ungetragen.

Unter VI 3201 a D befindet sich ein Leporello der Berliner Boutique "Bleibgrün" in der Sammlung, welches u. a. dieses Modell zeigt.

Material/Technique

Schuh: Leder, Fell, Kunststoff, Kunstfaser, Metall; Karton: Pappe

Measurements

Schuh: L (Spitze bis Absatz) 24,8 cm, H max. ca. 25 cm; Karton (geschlossen): ca. 30 x 29,5 x 10 cm

Created ...
... When [About]
... Where
Intellectual creation ...
... When

Keywords

Intellectual creation Intellectual creation
2004 - 2005
Created Created
2005
2003 2007

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.