museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Damenschuhe Designerschuhe [VI 3117 a.b.c.d.e. D]

Wildleder-Pumps VICINI / Giuseppe Zanotti, Gr. 38 1/2 (Paar), ca. 2007

Wildleder-Pumps VICINI / Giuseppe Zanotti, Gr. 38 1/2 (Paar), ca. 2007 (Museum Weißenfels CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)

Description

Diese vorn sehr flach und spitz geschnittenen Pumps der italienischen Marke "VICINI" aus der Designwerkstatt Giuseppe Zanotti gelangten als Schenkung der Berliner Boutique "Bleibgrün" in die Sammlung.

Das aus einem Stück gearbeitete Obermaterial ist rehbraunes Wildleder, welches in Cordsamtoptik zugerichtet wurde. Die dadurch hervorgerufene Assoziation von warmer Herbstkleidung wird durch den vorn mittig aufgesetzten Schuhschmuck (Kunstfasergewebe) in Form eines Laubblatts bestärkt, der wie ein Wollfilz anmutet und vorn schneckenhausartig eingerollt ist. Die Blattadern sind mit zarten Schlingstichen imitiert. Insgesamt zehn kleine silberfarbene Perlen lassen an Tautropfen denken.

Das Futter ist mit Ausnahme des Innenfersenteils (naturfarbenes Rauleder) aus elfenbeinfarbenem Ziegenleder gearbeitet, ein Steifbout, Contrefort und Seitenversteifungen sind eingelegt.
Die Decksohle aus demselben Material trägt das in Goldbronze aufgedruckte Signet "Giuseppe" sowie das Label "GIUSEPPE ZANOTTI DESIGN".
Die dunkelbraun eingefärbte lederne Laufsohle ist als Dreiviertelsohle gearbeitet und weist am Übergang vom Gelenk zur Lauffläche das geprägte Label "VICINI" sowie die Bezeichnungen "MADE IN ITALY", "VERO CUOIO" ("Echt Leder") sowie "38 1/2" für die Größe auf.
Die Fersenbettfläche des Louis-XV.-Absatzes (Kunststoff) mit halbkreisförmiger Grundfläche läuft zum Gelenk hin weit und spitz aus, die Mantelfläche ist mit Leder in gebauter Optik bezogen.

Auf der Lauffläche des rechten Schuhs befindet sich ein Aufkleber mit den üblichen Materialkennzeichnungen sowie ein handgeschriebenes Preisschild, welches den avisierten Verkaufspreis mit "380,-" (Euro) ausweist.

Zugehörig ist der originale, ebenfalls edel anmutende Stülpdeckelkarton (c), welcher innen in Altgold gehalten und außen mit schwarzem Papier in Leinenoptik beschichtet ist.
Auf der Ober- und an einer Schmalseite des Deckels befindet sich jeweils die in Gold aufgedruckte Signatur "Giuseppe" mit dem Markenschutzsymbol (registered mark), an der Schmalseite außerdem der Schriftzug "GIUSEPPE ZANOTTI DESIGN".
Das an der Schmalseite des Kartons angebrachte schwarze Klebeetikett (u. a. mit Barcode) ist teilweise mit einem von Hand mit rotem Faserschreiber beschrifteten, weißen Klebeetikett überdeckt, auf welchem sich eine Skizze des Modells, die Aufschrift "Wildleder Kordoptik" und der Preis "380,-" finden.
Inliegend zwei Blatt goldfarbenes Seidenpapier (d.e.) mit der hier cremefarben aufgedruckten Signatur.

Material/Technique

Schuhe: Leder, Kunststoff, Kunstfaser; Karton: Pappe, Papier

Measurements

Schuhe: L (Spitze bis Absatz) 25,0 cm; H max. 12,1 cm; Karton (geschlossen): 28,7 x 19,2 x 10,6 cm

Created ...
... Who: [Probably]
... When
... Where
Intellectual creation ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Created
Italy
12.542.5db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Intellectual creation
San Mauro Pascoli
12.41666698455844.099998474121db_images_gestaltung/generalsvg/Event-35.svg0.0635
Map
Intellectual creation Intellectual creation
2006 - 2007
Created Created
2007
2005 2009

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.