museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Designerschuhe Damenschuhe [VI 3131 D]

Overknee, Goldbrokat, Gr. 5 (linker Schuh) von Maud Frizon, Paris

Overknee, Goldbrokat, Gr. 5 (linker Schuh) von Maud Frizon, Paris (Museum Weißenfels CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)
"Overknee, Goldbrokat, Gr. 5 (linker Schuh) von Maud Frizon, Paris

Provenance/Rights: 
Museum Weißenfels (CC BY-NC-SA)

"Overknee, Goldbrokat, Gr. 5 (linker Schuh) von Maud Frizon, Paris

Provenance/Rights: 
Museum Weißenfels (CC BY-NC-SA)

"Overknee, Goldbrokat, Gr. 5 (linker Schuh) von Maud Frizon, Paris

Provenance/Rights: 
Museum Weißenfels (CC BY-NC-SA)

"Overknee, Goldbrokat, Gr. 5 (linker Schuh) von Maud Frizon, Paris

Provenance/Rights: 
Museum Weißenfels (CC BY-NC-SA)

"Overknee, Goldbrokat, Gr. 5 (linker Schuh) von Maud Frizon, Paris

Provenance/Rights: 
Museum Weißenfels (CC BY-NC-SA)

Description

Diese exklusiven Overknee-Stiefel des Pariser Designlabels "Maud Frizon" gelangten aus der Berliner Boutique "Bleibgrün" in die Weißenfelser Sammlung. Das in das Jahr 1995 datierende Modell war für die Modenschau von Lolita Lempicka entworfen und bei Stephane Kélian produziert worden. In der Boutique war es damals für 700 DM zu haben.

Das Obermaterial ist ein goldbrokatähnlicher Stretch mit Longcrash-Finish. Die beiden Schaftteile sind vorn und hinten mit einer Längsnaht verbunden. Das Obermaterial ist im Langschaftbereich doppelt gelegt, nur der innen liegende Teil wurde mit dem stabilisierenden Futter aus Glattleder vernäht, so dass außen keine Naht sichtbar ist. Der obere Schaftrand ist zu einem Stulpen umgeschlagen.

Auch die Mantelfläche des leicht diaboloförmigen schlanken Louis-XV.-Absatzes ist mit dem Obermaterial bezogen, während die rotbraun lasierte, lederne Langsohle an der Absatzfrontfläche hochgeklebt wurde. Sie trägt im Bereich des Gelenks die Prägungen "LEDER - LEATHER - CUIR", den Herkunftsvermerk "MADE IN FRANCE" sowie "5" für die Größe.
Drei auf die Laufsohle geklebte, von Hand beschriftete Etiketten wurden offenbar in der Boutique angebracht. Eines zeigt den avisierten Verkaufspreis "700,-". Der Oberfleck besteht aus schwarzem Kunststoff.

Das Futter ist mit Ausnahme des Innenfersenteils (graues Rauleder) aus cremefarbenem Glattleder gearbeitet, ein Contrefort und Steifbout sind eingelegt.
Die Decksohle ist aus demselben Material gefertigt und besitzt ein eingeschnittenes und allseitig vernähtes, schwarzes Textiletikett mit dem weiß eingestickten Markennamen "MAUD FRIZON PARIS" sowie der Angabe "MADE IN FRANCE".

Ein ähnlich gearbeiteter Pumps dieses Labels findet sich unter Inv. VI 3130 D in der Sammlung.

Material/Technique

Textil, Leder, Kunststoff

Measurements

L (Spitze bis Absatz) 21,5 cm; H max. ca. 60 cm

Created ...
... Who: [Probably] Zur Personenseite: Stephane Kélian (Unternehmen)
... When
... Where More about the place
Was used ...
... Who: Zur Personenseite: Bleibgrün. Exclusive Schuhe und Designermode
... When [About]
... Where More about the place
Intellectual creation ...
... Who: [Probably] Zur Personenseite: Maud Frizon (1941-)
... When
... Where More about the place

Relation to people

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created
France
247db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Berlin
13.40833282470752.518333435059db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Intellectual creation
Paris
2.351388931274448.856945037842db_images_gestaltung/generalsvg/Event-35.svg0.0635
Map
Was used Was used
1995 - 1997
Created Created
1997
Intellectual creation Intellectual creation
1997
1994 1999
Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.