museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Designerschuhe Damenschuhe [VI 3161 a.b.c. D]

Riemchensandalette "HaiKu", United Nude, Gr. 41 (Paar)

Riemchensandalette "HaiKu", United Nude, Gr. 41 (Paar) (Museum Weißenfels CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Sandalette gelangte aus der Berliner Boutique "Bleibgrün" in die Weißenfelser Sammlung.
Auch bei diesem Modell der für ihre avantgardistischen Entwürfe bekannten Architekten und Designer von United Nude scheinen durchaus noch Anklänge an das Konzept des berühmten "Freischwingers" von Jan Jansen aus den 1990er Jahren vorhanden zu sein.
Während für Jansens absatzlosen Schuh ein hinten meist tief ausgeschnittener, in der Regel aus Kunststoff gefertigter und zwischen Brand- und Zwischensohle gesetzter Kurzkeil kennzeichnend war, setzt United Nude auf eine Symbiose von Plateausohle und Keilabsatz.

Die Sohle ist bei diesem Modell in einem Stück aus Balsaholz gearbeitet. Die Spitzenpartie ist untersetzt geschnitten. Der vordere Querriemen und der Steg des Fesselriemens werden durch zwei in die Lauffläche gefräste Einschnitte von rechteckigem Querschnitt geführt. Beide bestehen im Obermaterial und Futter aus jeweils grauem Glattleder und sind mit jeweils zwei Polsternägeln an der Holzsohle befestigt.
Der angedeutete Absatz besitzt fersenseitig einen horizontalen Einschnitt, durch welchen eine geschlossene, aus demselben Material wie die übrigen Riemen gefertigte Ristspange verläuft. Sie kreuzt an den Seiten mit den Stegen des Fesselriemens und ist zusammen mit diesen fixiert.
Der Fesselriemen besteht aus einem grauen Elastikband.
Die durchgängig gepolsterte Decksohle ist ebenfalls aus grauem Leder gefertigt. Sie trägt das silbern aufgedruckte Label "un UNITED NUDE" mit dem Markenschutzzeichen "TM".
Laufsohle und Oberfleck bestehen aus schwarzem Kunststoff und sind nicht profiliert.
Die Laufsohlen beider Schuhe tragen jeweils ein Kunststoffetikett mit den üblichen Materialkennzeichnungen und dem Aufdruck "MADE IN CHINA" sowie ein kleineres, rundes mit der Größenangabe "41".

Der originale Stülpdeckelkarton (c) ist mit schwarzem Papier in Leinwandstruktur bezogen. Er trägt auf der Oberseite wiederum das silbern aufgedruckte Label "un UNITED NUDE" mit dem Markenschutzzeichen "TM".
Auf einer Schmalseite befindet sich ein ebenfalls schwarzes Klebeetikett mit weißer Beschriftung, darunter der Größe "41", dem Label und einer Seitenansicht des Schuhs.
Einige Angaben sind partiell durch zwei handgeschriebene Etiketten aus der Boutique verdeckt, welche den avisierten Verkaufspreis mit "269,-" (Euro) angeben bzw. das Modell mit "Balsa" bezeichnen.

Dasselbe Modell in Größe 39 befindet sich ebenfalls in der Sammlung (Inv. VI 3162 a.b.c. D).

Material/Technique

Schuhe: Leder, Balsaholz, Metall, Kunststoff, Kunstfaser; Karton: Pappe, Papier

Measurements

L. (Spitze bis Absatz): ca. 17 cm, H max. (Oberfleck bis Decksohle): 13,7 cm; Karton: 30,7 x 23,7 x 10,3 cm

Created ...
... When [About]
... Where
Was used ...
... Who:
... When [About]
... Where
Intellectual creation ...
... Who:
... When [About]

Keywords

Created
People's Republic of China
10335db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Berlin
13.40833282470752.518333435059db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map
Created Created
2010 - 2013
Was used Was used
2011 - 2014
Intellectual creation Intellectual creation
2011 - 2014
2009 2016

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.