museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Kunst der zweiten Hälfte 20. Jahrhundert (1965-2000) [S/PSi/1976/4a]

Das Heilige Abendmahl

Das Heilige Abendmahl (Bettina Sinkwitz Schau CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Bettina Sinkwitz Schau / Ulrike Brinkmann (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Druckstock des gleichnamigen Linolschnittes von Paul Sinkwitz (1899-1981) aus dem Jahr 1976.

An einem rechteckigen Tisch 13 Personen. An der kurzen Seite oben Jesus, frontal zum Betrachter, bekleidet mit einem schwarz-weißen Gewand. Um seinen Kopf eine Aureole, vor ihm ein Kelch, den er mit seiner rechten Hand umfasst, die linke Hand zum Segensgestus erhoben. An seine rechten Schulter einer der Jünger gelehnt. Zu beiden Längsseiten des Tisches je sechs Männer in schwarzer Kleidung, Jesus direkt anblickend. Neben dem Jünger am unteren Tischende rechts, ein zugeschnürter Sack. Auf dem Tisch ein angeschnittenes Brot.
Auf der Platte oben und unten Spuren der Vorzeichnung.

Seitenverkehrt monogrammiert in Platte unten links.

Zu Werkverzeichnisnummer: 557

Material/Technik

Linolschnitt - Druckstock

Maße

38,9 x 21,7 x 0,4 cm

Druckplatte hergestellt ...
... wer:
... wann

Schlagworte

Objekt aus: Stiftung Christliche Kunst Wittenberg

Beheimatet im Schloss der Lutherstadt Wittenberg, zeigt die Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Originalgraphiken ihrer hochkarätigen Sammlung mit ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 03.11.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.