museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Schloß Wernigerode GmbH Kunstgewerbe [Kg 000785]

Große Courschleppe zur Festrobe der Kaiserin Auguste Viktoria (1858-1921)

Große Courschleppe zur Festrobe der Kaiserin Auguste Viktoria (1858-1921) (Schloß Wernigerode GmbH RR-F)
Provenance/Rights: Schloß Wernigerode GmbH (RR-F)

Description

Die Courschleppe ist aus violettem Samt mit reicher Silberstickerei, die Palmblätter und Rokaillen darstellen, gefertigt. Auf der Schauseite befindet sich am Rand umlaufend eine breite Stickbordüre. Unterseitig befindet sich blaues Seidentuch.
Zur Schleppe ist das Schreiben der Schatullverwaltung vom Oktober 1922 erhalten, mit dem ein Jahr nach dem Tode der Kaiserin das Kleidungsstück auf Wunsch des Kaisers an eine Freundin der Familie überging.

Die Courschleppe wurde im 19. Jahrhundert von Napoleon Bonarparte in die höfische Zeremonialkleidung eingeführt. Sie wurde in das knapp unter der Brust verlaufende Band des Chemisekleides eingehängt oder war mit Ärmeln zum Hineinschlüpfen versehen (daher die französische Bezeichnung manteau de cour, was "Hofmantel" bedeutet). Die Courschleppe wurde im Gegensatz zu den leichten Kleiderstoffen des Kaiserreiches aus schwerem, häufig reich besticktem Stoff gefertigt und gehörte bis zum Ersten Weltkrieg zur höfischen Galakleidung der Damen.
(aus: Carsten Zeige: Antiquitäten & Historica. 55. Auktion. 12. November 2016. Ausstellungskatalog, S. 103)

Material/Technique

Samt, Seide, Silberlamé

Measurements

Länge: 290 cm.

Created ...
... When

Literature

Keywords

Object from: Schloß Wernigerode GmbH

Der vollständige Name lautet: "Schloß Wernigerode. Zentrum für Kunst- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts". Das Schloß Wernigerode kann auf ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/23]

Usage and citation

Cite this page