museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Händel-Haus Halle Bilder- und Graphiksammlung [BS-I 81]

Porträt Georg Friedrich Händel

Porträt Georg Friedrich Händel (Stiftung Händel-Haus CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Händel-Haus (CC BY-NC-SA)

Description

Dieses Porträt lässt sich (direkt oder indirekt) auf das bekannte Francis van der Myn (1719–1783) zugeschriebene Händel-Bild im Besitz der Royal Society of Musicians of Great Britain oder auf dessen anonyme Kopie (NPG 2151) zurückführen. Als Vorlage wäre auch das Bildnis von Ernst Ludwig Riepenhausen (1762-1840) möglich, da die Ähnlichkeit relativ groß ist und der Künstler sich an den Werken von Jacobus Houbraken bzw. Francis Kyte orientiert haben soll, zu denen es auch Ähnlichkeiten in dem Blatt gibt, zumindest was die Gesichtszüge betrifft. Ein Händel-Bildnis von Riepenhausen befindet sich wohl in der Universitätsbibliothek Salzburg in den Sondersammlungen. Auch Maurice Coopersmith wies darauf hin.
Das Gemälde galt auch lange Zeit als die Vorlage für die Schabkunst von J. Faber, weil das originale Hudson-Gemälde im Besitz der Händel-Familie in Deutschland und nicht bekannt war.
Die Stiftung Händel-Haus besitzt zwei Exemplare des Stiches (BS-I 35 und vorliegendes Blatt), und bei diesem Exemplar steht auf der Rückseite handschriftlich geschrieben: "Hüthe dich, die schönen Frauen | mit verliebtem Blick zu schauen! | Bella-Donna ist ein Gift, | das den Keim des Lebens trifft. | Zum freundschaftlichen Andenken an G. Fr. Höre(?), Med. Doct. u. Assistent an der Entbindungsanstalt der Universität. Berlin den 4. März 1820".

Aufschrift: HANDEL.

Material/Technique

Kupferstich auf Papier

Measurements

H: 11,2 cm; B: 18,4 cm (Blattmaß). H: ca. 8,2 cm; B: 7,9 cm (Plattenmaß)

Template creation ...
... Who:
... When [About]
Template creation ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Printing plate produced ...
... When

Literature

Keywords

Template creation Template creation
1745
Printing plate produced Printing plate produced
1820
1744 1822

Object from: Stiftung Händel-Haus Halle

1937 erwarb die Stadt Halle das in der Großen Nikolaistraße gelegene Geburtshaus des berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel und eröffnete ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.