museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung Händel-Haus Halle Bilder- und Graphiksammlung [BS-I 131]

Porträtbüste Georg Friedrich Händel

Porträtbüste Georg Friedrich Händel (Stiftung Händel-Haus CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Händel-Haus / Thomas Ziegler (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Büste des Komponisten Georg Friedrich Händel aus Porzellan nach der Marmorbüste von Louis-François Roubiliac von 1838. Sie wurde wohl zwischen 1856 und 1858 von Ridgway, Bates & Co. (später u.a. Cauldron Potteries) in Shelton, Stoke-on-Trent hergestellt. Weitere Exemplare befinden sich im Victoria & Albert Museum und im Foundling Hospital in London.

Aufschrift: HANDEL (?)
Signatur: J. RIDGWAY, BATES, & Co.

Material/Technik

Porzellan

Maße

H: 18,8 cm

Vorlagenerstellung ...
... wer:
... wann
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:
Modelliert ...
... wer:
... wann
... wo

Schlagworte

Modelliert Modelliert
1856 - 1858
Vorlagenerstellung Vorlagenerstellung
1738
1737 1860

Objekt aus: Stiftung Händel-Haus Halle

1937 erwarb die Stadt Halle das in der Großen Nikolaistraße gelegene Geburtshaus des berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel und eröffnete ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.