museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Hauswirtschaft [2018/37]

Glaspokal zum 80. Stftungsfest des Merseburger Gesangsverein Irene

Glaspokal zum 80. Stftungsfest des Merseburger Gesangsverein Irene (Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg (CC BY-NC-SA)

Description

Der Glaspokal bzw. Römer wurde zum 80jährigen Stiftungsfest des Merseburger Gesangsverein "Irene" angefertigt. Das Glas hat einen olivgrünen, trichterförmigen Hohlfuß, und ist am oberen Schaft umlaufend mit drei aufgesetzten Beeren (Nuppen) geschmückt. Schafft und Fuß sind umlaufend gerippt. Auf der Wandung der farblosen, stark gebauchten Kuppa, die einen Goldrand besitzt, befindet sich eine Emaillemalerei mit zweigeteilten Wappenschild (violett und weiß) des Vereins und dem lateinischen Wahlspruch: "Semper Florescat Irene" sowie der Zweckinschrift "80. Stiftungsfest / Merseburg, 7.12.1934". Weiter an der Wandung folgt ein Festgedicht in zwei Strophen mit den Initialen des Verfassers "P.S.". Der Römer ist auf 1 Liter geeicht.

Material/Technique

Glas, geblasen, Emaillemalerei, vergoldet

Measurements

H 25 cm

Created ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Die Bestände des Kulturhistorischen Museums Schloss Merseburg gehen zurück auf die Sammlung des 1906 gegründeten Vereins für Heimatkunde. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.