museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Gemälde und Grafiken [VI 2127 K1]

Gemälde Kinderportraits, Helga Ginevra, Helga Weidenbach, 1972

Gemälde Kinderportraits, Helga Ginevra, Helga Weidenbach, 1972 (Museum Weißenfels CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Weißenfels / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Gemälde dürfte ein Frühwerk der Künstlerin Helga Weidenbach sein. Später nahm Sie den Künstlernamen Helga Ginevra an. Im Vordergrund sind zwei Kleinkinder, auf einem Stuhl sitzend, zu sehen. Die Kinder sitzen wahrscheinlich auf einem Balkon oder einer Terrasse. Das Kind links, isst gerade Kirschen, dass Kind rechts hält mit Ihren Armen Hefte und eine Puppe fest. Eines der Kinder könnte ein Portrait Helgas damals dreijähriger Tochter Claudia sein (wahrscheinlich rechts).Im Hintergrund ist ein Spielplatz, mit Klettergerüsten und spielenden Kindern zu sehen. Die Mehrzahl der Kinder spielen mit dem Ball. Eingegrenzt wird das Ganze von mehreren Neubaublöcken. Das Gemälde wurde auf dünner Leinwand aufgemalt (Laken?). Der Maluntergrund ist auf eine Rahmen aufgezogen (kein Keilrahmen). Der Rahmen hat eine einfache, aber scharfe Profilierung. Der Rahmen ist weiß, nach Innen hin, rötlichbraun und dunkelbraun abgesetzt.

Material/Technik

Holz, Leinwand

Maße

mit Rahmen: 1,10 x 69 cm; Bild: 60 x 80 cm

Bemalt ...
... wer:
... wann
... wo

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Zeiten

Links/Dokumente

Schlagworte

[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1949 - 1990
Bemalt Bemalt
1972
1948 1992

Objekt aus: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.