museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Stiftung Händel-Haus Halle Musikalien- und Büchersammlung [X 81 -T]

Floridant, an opera

Floridant, an opera (Stiftung Händel-Haus Halle CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)
"Floridant, an opera

Provenance/Rights: 
Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)

"Floridant, an opera

Provenance/Rights: 
Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)

"Floridant, an opera

Provenance/Rights: 
Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)

"Floridant, an opera

Provenance/Rights: 
Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)

"Floridant, an opera

Provenance/Rights: 
Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)

...

Description

Händel, Georg Friedrich: Floridant, an opera : as it was Perform'd at the King's Theatre for the Royal Accademy / Compos'd by Mr: Handel. Publish'd by the Author. - [Partitur]. - London : Walsh and Hare, [ca. 1726]. - 81 S.
Originaltitel: Floridante

Smith (1960), S. 28 Nr. 4

Händel komponierte die Oper "Floridante" (HWV 14) im Herbst 1721 auf ein Libretto von Paolo Rolli. Die Uraufführung fand am 9. Dezember 1721 im King's Theatre am Londoner Haymarket statt. "Floridante" ist Händels einzige Oper, deren Handlung nicht auf ein historisches oder mythologisches Sujet zurückgeht.
Bei dem hier vorliegenden Notendruck handelt es sich um den dritten Nachdruck der Erstausgabe. Formal wurde die Ausgabe von Händel selber verlegt ("Publish'd by the Author"), de facto wurden Herstellung und Vertrieb aber von John Walsh d. Ä. in Zusammenarbeit mit den Musikalienhändlern und -Verlegern John und Joseph Hare übernommen. Walsh war der führende englische Musikverleger seiner Zeit.
Anders als später üblich wird hier noch nicht am Beginn der Arien der jeweilige Sänger genannt, sondern nur der Rollenname. Die streckenweise auftretende doppelte Seitenzählung weist darauf hin, dass einzelne Druckplatten für andere Ausgaben, z. B. Sammlungen von Arien o.ä, zwischenzeitlich wiederverwendet worden waren. Auf S. 19f. wurde außerdem eine englische Übersetzung des Gesangstextes (Übersetzer: Henry Carey) eingefügt, was nur äußerst selten vorkommt und was wohl auch von einer Verwendung in einem anderen Kontext herrührt.
Der Band war Teil der Sammlung des französischen Bankiers André Meyer (1898-1979), die 2012 bei Sotheby's versteigert wurde. 2015 erwarb die Stiftung Händel-Haus den Band.

Material/Technique

Tiefdruck auf Papier

Measurements

81 Seiten; H: 37 cm, B: 22,5 cm

Written ...
... Who: Zur Personenseite: George Frideric Handel (1685-1759)
... When
... Where More about the place
Printed ...
... Who: Zur Personenseite: John Walsh (1665-1736)
... When [About]
... Where More about the place
Printed ...
... Who: Zur Personenseite: Joseph Hare (-1733)
... When [About]
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Written Written
1721
Printed Printed
1726
Printed Printed
1726
1720 1728
Stiftung Händel-Haus Halle

Object from: Stiftung Händel-Haus Halle

1937 erwarb die Stadt Halle das in der Großen Nikolaistraße gelegene Geburtshaus des berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel und eröffnete...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.