museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Stiftung Händel-Haus Halle Bilder- und Graphiksammlung [BS-III 370]

Porträt Johann Elert Bode (1747-1826)

Porträt Johann Elert Bode (1747-1826) (Stiftung Händelhaus, Halle CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Händelhaus, Halle (CC BY-NC-SA)
"Porträt Johann Elert Bode (1747-1826)

Provenance/Rights: 
Stiftung Händelhaus, Halle (CC BY-NC-SA)

"Porträt Johann Elert Bode (1747-1826)

Provenance/Rights: 
Stiftung Händelhaus, Halle (CC BY-NC-SA)

Description

Porträt von Johann Elert Bode. Der deutsche Astronom wird hier als Brustbild nach links gewandt gezeigt. Seinen Kopf hat er leicht schief gelegt und mustert sehr misstrauisch den Betrachter, wobei er sein verletztes Auge kaum zeigt. Er trägt einen Mantel und darunter ein Jabot, aus dem eine Auszeichnung lugt, sowie eine kurze Perücke. Das Bildnis ist von einem achteckigen Rahmen gefasst.
Johann Elert Bode litt bereits in seiner Jugendzeit an einem Augenleiden, was ihm auf dem rechten Auge fast die Sehkraft raubte. Nichtsdestotrotz wurde der Mathematiker Johann Georg Büsch wegen seinem mathematischen Talent auf Bode aufmerksam und erlaubte ihm das Benutzen seiner Bibliothek und Geräte seiner Instrumentensammlung, So konnte Bode bereits 1766 seine erste wissenschaftliche Abhandlung über die Sonnenfinsternis von 1766 veröffentlichen. Etwa zehn Jahre später brachte er das das erste "Berliner Astronomische Jahrbuch" heraus. Zuvor hatte er mehrere Kometen und Galaxien ausmachen können, auch den Uranus hat er ausfindig gemacht. 1786 wurde er Direktor des Berliner Observatoriums, das er bis kurz vor seinem Tod leitete.
Anton Wachsmann (1765-1836) hat das Bildnis als Punktierstich nach der Vorlage des Malers Friedrich Georg Weitsch ausgeführt. Da als Verleger die Gebrüder Schumann aus Zwickau angegeben sind, wird das Blatt vermutlich in ihrer Publikation "Bildnisse der berühmtesten Menschen aller Völker und Zeiten" (Supplementband zu jedem biographischen Wörterbuch, besonders zum Conversations-Lexikon) erschienen sein. Bisher konnte dies nicht bewiesen werden.

Signatur: Weitsch p. Wachsmann sc.

Beschriftung: I. BODE. / Zwickau b.d. Gebr. Schumann.

Wasserzeichen: vorhanden, rechter Blattrand: Mde i.A. HUBER (um 90° gedreht).

Material/Technique

Punktierstich

Measurements

H: 24,5 cm; B: 19,5 cm (Blattmaß).

Published ...
... Who: Zur Personenseite: Gebrüder Schumann (Verlag)
... When
... Where More about the place
Template creation ...
... Who: Zur Personenseite: Friedrich Georg Weitsch (1758-1828)
Printing plate produced ...
... Who: Zur Personenseite: Anton Wachsmann (1765-1836)
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Johann Elert Bode (1747-1726)

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stiftung Händel-Haus Halle

Object from: Stiftung Händel-Haus Halle

1937 erwarb die Stadt Halle das in der Großen Nikolaistraße gelegene Geburtshaus des berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel und eröffnete...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.