museum-digitalsandkasten

Schließen
Schließen
Kreismuseum Jerichower Land, Genthin Archäologie / Paläontologie [VI 64-80]

Poliertes Steinbeil

....... (Kreismuseum Jerichower Land CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kreismuseum Jerichower Land (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Dieses dünnnackige, polierte Beil aus grünlichem Felsgestein mit gewölbten Bahnenden wurde in Tucheim entdeckt. Steinbeile gehörten zu den wichtigsten Werkzeugen zur Holzbearbeitung in der Jungsteinzeit und wurden eventuell auch als Waffen verwendet

Material/Technik

Dunkelgrüner Fels

Maße

L: 6,5 cm; B: 3,9 cm; H: 1,9 cm

Gefunden ...
... wo More about the place
Wurde genutzt ...
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Gefunden
Tucheim
12.18305587768652.316665649414assets/icons/events/Event-2.svg0.062
Wurde genutzt
Tucheim
12.18305587768652.316665649414assets/icons/events/Event-6.svg0.066
Karte
Kreismuseum Jerichower Land, Genthin

Objekt aus: Kreismuseum Jerichower Land, Genthin

Im Jahre 1886 durch den "Verein der Alterthumsfreunde" in Genthin gegründet, wurde die Sammlung 1908 als Kreismuseum vom Landkreis Jerichow II...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.