museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Kreismuseum Bitterfeld VB | Glas [VB 265 / 1-5]

Biertulpen "Bitterfelder Bier"

Biertulpen "Bitterfelder Bier" (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

5 Biertulpen, hergestellt zu Ereignissen der Bitterfelder Brauerei. 2 Gläser tragen einen Aufkleber mit dem Bitterfelder Stadtwappen umgeben von Hopfen, Gerste und dem Schriftzug "VEB Brauerei Bitterfeld". Der Mündungsrand ist mit einem goldenen Streifen verziert. 1 Glas trägt die Aufschrift "100 Jahre Bitterfelder Bier 1880 1980" vor einer stilisierten Urkunde. 1 Glas zeigt 2 Brauer vor einem Maischebottich, dazwischen der Schriftzug "100 Jahre Bitterfelder Bier". 1 Glas ist mit einer stilisierten Urkunde versehen auf der steht "Es ist des Bieres Gunst und Lust, daß Du beim Trinken oft singen mußt. Tu es mit gutem Herzen und guten Sitten.", darunter "BOCKBIER-ANSTICH" und auf dem Siegel die Jahreszahl `79. Alle Gläser haben keinen Eichstrich.

Material/Technique

Glas / Geblasen, Gepresst, Bedruckt

Measurements

Höhe: 15,9 cm; Durchm. o.: 5,3 cm; Durchm. u.: 5,9 cm

Was used ...
... When
... Where More about the place

Relation to people

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kreismuseum Bitterfeld

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.