museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Museum Heineanum Vögel (A11): Rupfungen

Sammlung: Vögel (A11): Rupfungen ( Museum Heineanum )

Über die Sammlung

Diese Sammlung besteht aus ca. 1.400 Rupfungen und setzt sich aus gesammelten Gefiederresten (Beute von Greifvögeln) und gerupften Federn von nicht zur Balgpräparation geeigneten Todfunden zusammen. In den 1980er Jahren begann man damit, von eingehenden Totfunden in schlechtem Zustand, der eine Präparation des Vogels nicht zuließ, neben dem gesamten Skelett die Federn (Großgefieder) zu sammeln, die dann als „Rupfungsblatt“ aufgeklebt werden.

Objekte