Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg / Jan Stenzel [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg / Jan Stenzel [CC BY-NC-SA]

Altkolorierte Kupferstichkarte - Stift Merseburg

Object information
Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg
Contact the institution

Image for object 2003/16 from Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Bei dem Objekt handelt es sich um eine geografische Kartenzeichnung des Stifts Merseburg (Mitte) mit den dazugehörigen Ämtern ("Praefecturae") Merseburg, Lauchstädt, Schkeuditz und Lützen, die in der Karte unterschiedlich farbig hinterlegt sind. Der Kupferstich wurde von Tobias Conrad Lotter, nach einer Vorlage von Matthäus Seutter, in Augsburg nach 1762 verlegt. Im linken unteren Bereich befindet sich die Titelkartusche: "Delineatio Geographica Ditionis Martisburgensis hodie regiis et electoralibus auspiciis florentis edita à Matth. Seutt. S.C.M. Geogr. Aug. Vindel. Cum Privilegio S. Reg. Maj. Poloniae Elect. Sax.". Die Karte ist mit Meridianen und einer Kompassrose versehen. Die Städte Halle, Leipzig, Merseburg, Schafstädt, Lauchstädt, Lützen, Makranstädt und Zwenkau sind als kleine kolorierte Prospektansichten innerhalb der Karte dargestellt. Das vollrandige Exemplar weist einen guten Erhaltungszustand auf.

Object Name
Altkolorierte Kupferstichkarte - Stift Merseburg
Source
Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg
By-line
Jan Stenzel
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
274.09kB
Image Size
925x768
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)