Deutsches Chemie-Museum [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Deutsches Chemie-Museum [CC BY-NC-SA]

Wasserring-Luftpumpe

Object information
Deutsches Chemie-Museum
Contact the institution

Wasserring-Luftpumpe

Aufbau der Wasserring-Luftpumpe:..Das Gehäuse besteht aus den beiden Seitenteilen, in denen die Steuerscheiben eingebracht sind und dem Zwischenstück, in dem Kreiselrad und Flüssigkeitsring umlaufen. ..Das Kreiselrad ist auf eine starke Welle aufgepresst und läuft im Gehäuse exzentrisch. Die Welle läuft auf beiden Seiten des Pumpengehäuses in Wälzlagern oder selbst einstellenden Ringschmierlagern. Die beiden Stopfbuchsen können bei der Förderung giftiger und explosiver Gase mit einem zusätzlichen Sperrflüssigkeitsverschluss versehen werden...Gehäuse, Steuerscheiben und Kreiselrad werden im Normalfall in Grauguss ausgeführt, jedoch können auch korrosionsbeständige Werkstoffe oder Überzüge eingesetzt werden. Die Stahlwellen können mit entsprechenden Schutzhülsen versehen werden...Der Antrieb der Wasserring-Luftpumpen erfolgt am günstigsten durch direkt gekuppelte (Klauenkupplung) Elektromotoren, aber auch andere Antriebsarten können bei der Fertigung Berücksichtigung finden...Wirkungsweise der Wasserring-Luftpumpe:..Im zylindrischen Gehäuse, welches beidseitig durch Steuerscheiben begrenzt wird, rotiert der exzentrisch angeordnete Läufer mit Rippen. Infolge dieser Rotation wird in der Pumpe befindliches Wasser in einen sich drehenden Wasserring verwandelt. Durch die exzentrische Anordnung des Läufers ist die jeweils oben stehende Kammer, die aus den Rippen des Laufrades gebildet wird, vollständig mit Wasser gefüllt. Mit fortlaufender Umdrehung bildet sich ein immer größer werdender wasserfreier Raum, in den durch einen Schlitz in der Steuerscheibe Luft, Gase, Dämpfe oder ein Gemisch dieser Medien mit Wasser angesaugt wird. Ist der Schlitz durch die Drehung des Kreisels wieder verlassen, verengt sich das Luftvolumen in der Kreiselkammer. Dadurch wird die darin befindliche Luft verdichtet und am anderen Ende einer Kreiseldrehung durch einen weiteren Schlitz in der Steuerscheibe aus dem Gehäuse herausgedrückt...Die Abdichtung der auf beid

Source
museum-digital:sachsen-anhalt
By-line
Deutsches Chemie-Museum
Copyright Notice
© Deutsches Chemie-Museum ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Keywords
Chemieindustrie

Metadata

File Size
40.08kB
Image Size
188x240
Exif Byte Order
Big-endian (Motorola, MM)
X Resolution
1
Y Resolution
1
Resolution Unit
None
Y Cb Cr Positioning
Centered
Copyright
© Deutsches Chemie-Museum ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)

Contact

Artist
Deutsches Chemie-Museum
Creator City
Merseburg
Creator Address
Rudolf-Bahro-Str. 11 (Besucheradresse)
Creator Postal Code
06217
Creator Work Email
info@dchm.de
Creator Work Telephone
03461-441 6195
Creator Work URL
http://www.dchm.de
Attribution Name
Deutsches Chemie-Museum
Owner
Deutsches Chemie-Museum
Usage Terms
CC BY-NC-SA

Linked Open Data