Gleimhaus Halberstadt [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt [CC BY-NC-SA]

Reglement pour le Logement des Troupes combinées de l’Armée pendant le Quartier d’Hiver de 1757. à 1758

Object information
GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung
Contact the institution

Image for object C11970 from Gleimhaus Halberstadt

Seite 3 - Halberstadt war im Siebenjähriger Krieg nicht Schauplatz einer Schlacht, doch wurde die Stadt mehrfach von gegnerischen Truppen eingenommen. Den Oktober 1757 über lagerte das riesengroße französische Hauptheer unter dem Herzog von Richelieu in Halberstadt und Umgebung. Für die Bevölkerung bedeutete dies Einquartierung, Abgaben, Teuerung, Seuchen, Viehsterben, Unzucht. Die Besatzer erhoben die gewaltige Summe von 200 000 Talern als Kriegskontribution. Johann Wilhelm Ludwig Gleim hatte in seiner Eigenschaft als der mit den Finanzen betraute Beamte des Domkapitels, der zudem der französischen Sprache mächtig war, den Feinden zur Verfügung zu stehen. Von Einquartierungen bleib er auf beinahe wundersame Weise verschont...Das vorliegende Reglement für das Winterquartier, gegeben zu Halberstadt, den 28. Oktober 1757, wurde durch die Niederlage der französischen Armee bei Roßbach am 5. November hinfällig. Die Franzosen bezogen ihre Winterquartiere zwischen Aller, Weser und dem Rhein.

Object Name
Reglement pour le Logement des Troupes combinées de l’Armée pendant le Quartier d’Hiver de 1757. à 1758
Source
Gleimhaus Halberstadt
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
494.09kB
Image Size
980x1544
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)