museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Winckelmann-Museum Stendal Weitere deutsche Stadt- und Landschaftsansichten Stadtansichten, Landschaftsansichten [WG-B-153,15]

Das chinesische Haus zu Oranienbaum

Das chinesische Haus zu Oranienbaum (Winckelmann-Museum Stendal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Winckelmann-Museum Stendal (CC BY-NC-SA)

Description

Heft 4, Blatt 3: Das Blatt ist eingebunden in eines von fünf Heften mit Ansichten von Dessau und Wörlitz.
Ein Paar links am Ufer schaut auf das ihnen gegenüber auf der anderen Gewässerseite stehende chinesische Haus, umgeben von der üppigen Vegetation des Parks Oranienbaum nahe Dessau und Wörlitz. Fürst Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau ließ den einstigen barocken Sommersitz der Fürstin Henriette Catharina zum einzigen in Deutschland noch weitgehend intakten englisch-chinesischen Garten umbauen.
Bez.:
u.l.: gezeichnet von Wehle.
u.r.: geätzt von Haldenwang
u.M.: Das chinesische Haus zu Oranienbaum.
Chalcographische Gesellschaft zu Dessau 1800.

Material/Technique

Aquatinta

Measurements

Blatt: 29,2 x 42,2 cm; Platte: 26,3 x 33,8 cm (äußerer Rand)

Template creation ...
... Who:
... When [About]
... Where
Printing plate produced ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Literature

Keywords

Template creation Template creation
1800
Printing plate produced Printing plate produced
1800
1799 1802

Object from: Winckelmann-Museum Stendal

Das Winckelmann-Museum wird seit 2000 von der Winckelmann-Gesellschaft getragen. Die Winckelmann-Gesellschaft geht auf eine kontinuierliche Pflege ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.