museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Winckelmann-Museum Stendal Grafik von der Renaissance bis zu Klassizismus und Romantik [WM-VI-b-e-91]

Noon

Noon (Winckelmann-Museum Stendal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Winckelmann-Museum Stendal (CC BY-NC-SA)

Description

U. M.: Titel engl. und franz.
u.l.: W. Hogarth inc. pinx. 1738
u.r.: E. Riepenhausen del & fe.

Das Bild stammt von dem sozialkritischen britischen Maler und Grafiker William Hogarth (1697-1764). Er gilt als Vorläufer der modernen Karikaturisten und ist einer der bedeutendsten Maler des 18. Jh.. Das Bild "Noon" gehört zum vierteiligen Bildzyklus "Four Times of the day".
Die dargestellte Szene spielt zu Mittagszeit in der Hog Lane, einem Teil des Slums in St. Giles. Auf der rechten Seite sind Hugenotten zu sehen, die gerade eine Kirche verlassen. Sie sind durch einen kleinen Graben von der linken Seite des Bildes getrennt, welche einen Gegensatz zu den herausgeputzten Kirchenbesuchern bildet. Ganz rechts bedrängt ein dunkelhäutiger Mann eine Frau und hält sie so von der Arbeit ab. Davor ist einem jungen der Teller mit Kuchen zerbrochen. Ein Straßenkind macht sie über die Stücke am Boden her. Im Hintergrund ist das Schild des Kuchengeschäfts zu sehen, zu dem wahrscheinlich auch der Junge mit dem heruntergefallenen Kuchen gehört.

Material/Technique

Kupferstich

Measurements

Bild: 18,8 x 21,9 cm / Blatt: 26,7 x 35,6 cm

Intellectual creation ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Winckelmann-Museum Stendal

Das Winckelmann-Museum wird seit 2000 von der Winckelmann-Gesellschaft getragen. Die Winckelmann-Gesellschaft geht auf eine kontinuierliche Pflege ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.