museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Grafiksammlung [Ca 9830]

Brandenburgische Kriegs-Scenen, Heydens ruhiger Gleichmuth bey naher Gefahr. 1761

Brandenburgische Kriegs-Scenen, Heydens ruhiger Gleichmuth bey naher Gefahr. 1761 (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt / Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Oberst Heyden (bzw. von der Heyde) war der Kommandeur der Festung Colberg und stand als solcher in der Zeit der schweren Niederlagen Preußens in den letzten Jahren des Siebenjährigen Kriegs auf nahezu verlorenem Posten, behielt jedoch auch bei der Belagerung der Festung Ruhe und Zuversicht. Während eines Mahls schlug vor dem Fenster des Speisesaals eine Bombe ein, was kleinere Geister in Chodowieckis Darstellung sichtbar in Schrecken versetzte, nicht jedoch den Kommandanten, der kommentierte, "so lange uns das Schnupftuch in der Tasche nicht brennt, hat es noch keine Gefahr".

Material/Technique

Radierung

Measurements

9,5 x 5,3 cm

Created ...
... When
Template creation ...
... Who: Zur Personenseite: Daniel Chodowiecki (1726-1801)
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Heinrich Sigismund von der Heyde (1703-1765)

Relation to places

Part of

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

GLEIMHAUS  Museum der deutschen Aufklärung

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.