museum-digitalsandkasten

Close
Close
Winckelmann-Museum Stendal Sammlungskabinett Walter Wilhelm

Sammlungskabinett Walter Wilhelm

Walter Wilhelm (20.02.1898 Kauritz - 29.07.1970 Borkheide) war ein Vertreter des Konstruktivismus in Deutschland. In den 1920ern gehörte er dem Berliner Kreis der "Abstrakten" um Oskar Nerlinger an. In der kunsthistorischen Forschung ist Wilhelm hauptsächlich bekannt als langjähriger Freund, Kollege und Briefpartner von Rudolf Jahns (1896-1983). Galt Jahns eher als "romantischer Konstruktivist", so vertrat Wilhelm als "Rationalist" eine konsequentere Auffassung des deutschen Konstruktivismus, verbunden mit der Forderung nach der Suche einer "idealen Objektivität".
Das Winckelmann-Museum Stendal ist in Besitz des Nachlasses von Walter Wilhelm, wozu Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen ebenso zählen wie lllustrationszyklen und Zeichnungsbücher. Walter Wilhelm dichtete auch selbst, teilweise versah er seine Gedichte mit seinen eigenen Illustrationen. Außerdem besitzt das Museum einen Großteil der Briefe Wilhelms an Rudolph Jahns sowie weitere wichtige Archivalia und Originalfotos zur Person.

[ 393 Objects ]

Weib am Morgen

Drei rote kreisförmige Gebilde umschreiben die weibliche Figur auf längsovaler Sitzfläche, im Hintergrund befindet sich ein Baum.

Bez.u.l.: Weib 1 (Morgen)
Bez.u.r.: Walter Wilhelm 1921

Weib am Morgen

Weib 1 am Abend

Fünf blaue kreisförmige bzw. ovale Gebilde umschreiben die weibliche Figur auf längsovaler Standfläche, im Hintergrund befinden sich zwei Bäume, am Himmel ist Vollmond.

Bez.u.l.: Weib 1 (Abend)
Bez.u.r.: Walter Wilhelm 1921

Weib 1 am Abend

Weib 2 am Abend, 1921

Vier blaue kreisförmige bzw. ovale Gebilde umschreiben die weibliche Figur auf längsovaler Standfläche, im Hintergrund befinden sich zwei Bäume, am Himmel ist Vollmond.

Bez.u.l.: Weib 2 (Abend)
Bez.u.r.: Walter Wilhelm 1921

Weib 2 am Abend, 1921

Amal

Ein Knabe schreitet mit einer Flöte nach links, im Hintergrund befinden sich zwei spitze Hügel und zwei exotische Bäume. Rechts unten deutet sich Sonnenauf- oder Untergang an.

Bez.u.l.. Amal (Der Flötenspieler)
Bez.u.r.: Walter Wilhelm 1921

Amal

Amu

Abgebildet ist eine Person von vorn, in der linken Hand einen Stab, in der rechten eine Fahne haltend; links dahinter eine zweite Fahne.
Bez.u.l.: Amu (Der Knappe)
Bez.u.r.: Walter Wilhelm 1921

Amu

Amei

Abgebildet ist eine kindliche Person, die auf einem Stumpf sitzt und in der Rechten einen Stab zum Boden hin hält. Im Hintergrund vereinzelt Bäume und, angedeutet, Berge.

Bez.u.l.: Amei (Der Hirt)
Bez.u.r.: Walter Wilhelm 1921

Amei

Verkündigung

Eine blau konturierte Engelfigur, umschrieben durch mehrere ovale Formen und zwei Flügel, deutet einen Gebetsgestus und einen Blick nach oben an. Von dort werden vier Strahlen gesendet. Unten eine spitzovale Sitzfläche.

Bez.u.l.: Verkündigung
Bez.u.r.: Walter Wilhelm 1921

Verkündigung

Dreieckskomposition

Auf scharzem Grund sind vierDreiecke versetzt aufeinandergelegt: Auf einem grünen folgt ein etwa gleichgroßes blaues, darauf zwei kleinere gelbe gleichschenklige Dreiecke, die einen Davidsstern ergeben.

Nicht bez.

Dreieckskomposition

Komposition vor lila Hintergrund

Auf dunklem Hintergrund kreisen um ein helles Zentrum Elypsenformen in den Farben rot, blau-gün, gelb
Komposition vor lila Hintergrund, 20er Jahre
Aquarell,
Nicht bez.

Komposition vor lila Hintergrund

Komposition mit grauem Kreis

Auf dunklem Hintergrund kreisen um ein graues Zentrum zwei eiförmige Gebilde in grün und orange, und werden überschnitten durch kreisförmige gebilde in rot und blau.

Nicht bez.

Komposition mit grauem Kreis

Komposition grün/orange

Auf dunklem Hintergrund sind mehrere elypsen- und tropfenförmige Gebilde hintereinander gestaffelt und an einem Punkt an der unteren Bildkante rechts zusammengeführt.

Nicht bez.

Komposition grün/orange

Tempel der Jugend 1

Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend", Gesamtansicht, 1920er Jahre: In einem runden Zentralbau befindet sich im Zentrum ein aus Zylinderformen bestehender altarähnlicher Aufbau mit fünf weißen knienden Statuetten auf der obersten Ebene. Von der Kuppel strömt aus einer Öffnung Licht. An die Wand sind in zwei Zonen Figuren gemalt: Oben einzelne jugendlich-männliche Akte in verschiedenen Posen, unten paarweise unter den Bezeichnungen "Berufung", "Versuchung", "Sieg", "Untergang", "Verklärung". Zwischen beiden Zonen, über "Sieg", die Losung "Der Weg des Helden".

Bez.
o.: Tempel der Jugend
u.: Gesamtansicht
Sign. u.r.: Walter Wilhelm

Tempel der Jugend 1

Berufung

Zwei nackte, geschlechtlich aber nicht differenzierte Jugendliche stehen symmetrisch nebeneinander, der rechte, dunklere etwas zurückgesetzt, und schauen sich in ihre auffällig blauen Augen.
Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez. u.l.: 1 (Berufung)
u.r.: Tempel der Jugend

Berufung

Versuchung

Eine nackte, wohl männliche, geschlechtlich aber nicht eindeutig differenzierte Gestalt, rothaarig und blauäugig, steht im Zentrum. Hinter ihm ist eine dunkle Gestalt mit roten Augen und schwarzen Haaren, die sich mit der rechten Hand dem Nacken der anderen Person nähert.

Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez. u.l.: 2 (Versuchung)
u.r.: Tempel der Jugend

Versuchung

Sieg

Zwei nackte, geschlechtlich nicht differenzierte Jugendliche stehen hintereinander. Die vordere Figur steht gerade mit eng gestellten Beinen und nach oben gewinkelten Armen. Die hintere, blau gefasse Figur hat Arme und Beine leicht vom Körper gespreizt und geht leicht in die Knie.
Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez.u.l.: 3 (Sieg)
u.r.: Tempel der Jugend

Sieg

Untergang

Zwei nackte, geschlechtlich nicht differenzierte Jugendliche stehen parallel nebeneinander, der rechte, hellere etwas zurückgesetzt. Arme und Beine sind gerade und leicht vom Körper abgespreizt. Die beiden schauen sich in ihre auffällig blauen Augen.
Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez.u.l.: 4 (Untergang)
u.r.: Tempel der Jugend

Untergang

Der Krug

Zwei nackte Mädchen stehen, leicht nach rechts gewendet, nebeneinander, beide mit eng gestellten, aber federnden Beinen. Das rechte, brünette Mädchen fasst der Blonden an die Schulter und wendet sich ihr sprechend zu. Beide mit blauen Augen. Die Blonde hält einen blauen Gegenstand, wohl ein Band, die Brünette in der Rechten einen weißen Krug.
Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez.u.l.: 6 (Der Krug)
u.r.: Tempel der Jugend

Der Krug

Der Apfel

Zwei nackte Mädchen stehen, leicht nach links gewendet, nebeneinander, beide mit eng gestellten, aber federnden Beinen. Das rechte, brünette Mädchen fasst der Blonden an die Schulter. Diese wendet sich ihr zu. Beide mit blauen Augen. Die Brünette hält in der Rechten einen roten Apfel.
Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez.u.l.: 7 (Der Apfel)
u.r.: Tempel der Jugend

Der Apfel

Die Perle

Zwei nackte Mädchen stehen, leicht nach rechts gewendet, nebeneinander, beide mit eng gestellten, aber federnden Beinen. Das linke, rothaarige Mädchen greift sich mit angewinkeltem linken Arm an die Schulter und weist mit der Rechten eine Perle vor. Das rechte, dunkelhaarige Mädchen, grau-blau gefasst, hält in ihrer Rechten ein grünes Tuch. Die Köpfe der beider - die linke im Profil, die rechte frontal, ergeben zusammen eine Rechteckform.
Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez.u.l.: 8 (Die Perle)
u.r.: Tempel der Jugend

Die Perle

Das Licht

Zwei blonde, blauäugige nackte Mädchen stehen, leicht nach links gewendet, nebeneinander bzw. knapp hintereinander gestaffelt. Das linke Mädchen hält in der Rechten ein Licht. Beide schützen dieses mit dem Gestus ihrer Hände.
Aus dem Zyklus "Tempel der Jugend"

Bez.u.l.: 9 (Das Licht)
u.r.: Tempel der Jugend

Das Licht

Das Alter

Ein bärtiger Greis sitzt mit gesenktem Haupt und gefalteten Händen auf einem Fels, umgeben von stilisierten Pflanzen und Bäumen. Im Hintergrund links eine alte gebückte Frau.

Bez.u.l.: Das Alter
Bez.u.r.: Walter Wilhelm

Das Alter

Himmelsfigur

Vor dunklem Hintergrund des querformartigen Bildes fächern sich drei elypsenförmige, einander überschneidende Kreissegmente in rot-gelb, grün und blau auf. Im gemeinsamen Schnittpunkt befindet sich ein kugelförmiges Gebilde, über diesem erscheinen drei Sterne. 20er oder 50er Jahre

Nicht bez.

Himmelsfigur

Für Bonni

In verschiedenen Rot- und Grüntönen, weniger auch in Blau, überschneiden und überlagern sich Kreise, Elypsen und Kreissegmente.
Bez.u.l.. 1926/1 Für Bonni
Bez.u.r.: Walter Wilhelm

Für Bonni

Komposition

Eine Anzahl von polygonalen, unregelmäßigen Fabflächen, vor allem in Braun- und Grüntönen sowie in grau und blau, überlagern sich hintereinander gestaffelt.

Bez.u.l.: 1926/2
Bez.u.r.: Walter Wilhelm

Komposition